GesundheitLifestyle

6 Tipps für ein gesundes Leben

Gesundes Leben6 Tipps für ein gesundes Leben

Jeder Mensch stellt sich gerne ein möglichst langes und gesundes Leben vor. Viele Menschen wünschen sich, fit zu bleiben und eine hohe Lebensqualität aufrecht zuhalten, die sie genießen können. Mit einem gesunden Lebensstil kann dies auch gelingen: Jeder Mensch kann selbst einiges dazu beitragen, ein gesundes und langes Leben zu leben.

Diese bewusste Lebensweise erhöht die Wahrscheinlichkeit, lange ein gesundes Leben zu führen und bis ins hohe Alter noch fit zu bleiben.
In diesem Artikel geben wir Ihnen die besten 6 Tipps, die Sie schon heute tun können, um Ihre Gesundheit lange zu bewahren!

Tipp 1: Die richtige Ernährung

Zu den wichtigsten Faktoren der Gesundheit zählen die Ernährung, die Erholung und der Sport. Ernährung steht dabei nicht umsonst an erster Stelle!

Es gibt fast nichts Wichtigeres für den Erhalt der Gesundheit als eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Dabei sollten Sie darauf achten, die 5 am Tag Regel zu beachten. Hierbei sollten Sie am Tag mindestens 5 Portionen Gemüse und Obst essen, zB 3 Portionen Gemüse und 2 Portionen Obst. Dies entspricht täglich ungefähr 400 g Gemüse und 250 g Obst. Am besten sind alle Portionen roh und in allen Farben und Sorten variiert.

Zudem sollten Sie täglich Milchprodukte, wie Joghurt und Käse, sowie viele pflanzliche Produkte, wie Öle und Kohlenhydrate, zu sich nehmen. Fisch sollte ebenso ein bis zweimal die Woche in ihren Ernährungsplan eingebaut werden. Bleiben Sie dafür bei Salz und Zucker etwas sparsamer und essen Sie nicht allzu viel Fleisch und Fett. Wenn Sie Getreideprodukte zu sich nehmen, sollten Sie bestmöglich zur Vollkornvariante greifen.
Alle aufgeführte Regeln stärken nicht nur ihre Lebensqualität, sondern primär auch ihr Immunsystem.

Gesunde Ernährung
Zu den wichtigsten Faktoren der Gesundheit zählen die Ernährung, die Erholung und der Sport. Ernährung steht dabei nicht umsonst an erster Stelle!

Zudem sollten Sie täglich ausreichend trinken, denn ein Wassermangel schadet dem menschlichen Organismus. Wasser ist nicht nur ein wichtiger Teil der Körperzellen, sondern auch der Hauptbestandteil des Blutes. Sollten Sie deswegen zu wenig trinken, kann das Blut nicht mehr richtig in Ihrem Körper fließen. Der Körper wird dadurch insgesamt schlechter versorgt und die Konzentration sowie Gehirnleistung lässt erheblich nach.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt einem erwachsenen Menschen eine tägliche Aufnahme von mindestens 2 Litern Flüssigkeit. Sie können Ihre individuelle Mindestmenge an Wasser aber auch mithilfe dieser Formel bestimmen:

Ihr Körpergewicht in Kilogramm x 35 Milliliter Flüssigkeit = Mindestmenge in Milliliter

Beispiel: Eine 60 Kilogramm schwere Person müsste nach der Formel mindestens 2.100 Milliliter trinken. Dies sind ca. 2.1 Liter.

Tipp 2: Regelmäßige Bewegung

Ausdauersport ist sowohl gut für den Körper als auch für unseren Geist. Die beste Methode, um unseren Körper und unseren psychischen Zustand auf Hochtouren zu bringen, ist Sport. Sport hilft die Abwehrkräfte zu stärken, Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen und Stress zu vermindern. Diabetes, Übergewicht, Depressionen oder Osteoporose können mithilfe von einigen Trainingssessionen vermindert bzw. vorgebeugt werden.

Ärzte empfehlen dabei, mindestens 3 mal pro Woche für 1 bis 2 Stunden Sport zu treiben. Um eine Krankheit vorzubeugen, reicht es auch für eine halbe Stunde 5 bis 7 Mal pro Woche leichte Bewegungen auszuführen. Es ist nie zu spät, mit Sport anzufangen. Das Beste daran: Wer mit Sport beginnt, profitiert schon nach wenigen Minuten von den positiven Wirkungen.

Regelmäßige Bewegung
Die beste Methode, um unseren Körper und unseren psychischen Zustand auf Hochtouren zu bringen, ist Sport

Tipp 3: Erholung und Entspannung

Stress ist in unserer Gesellschaft zum Normalzustand geworden. Doch dies ist nicht normal. Störungen in der Balance von Spannung und Entspannung können zu physischen und psychischen Erkrankungen führen.

Um diese zu vermeiden, sollten Sie Stress in Ihrem Leben vermeiden.

Schalten Sie einen Gang zurück und probieren Sie Entspannungstechniken, wie autogenes Training, progressive Muskelentspannung oder auch Yoga oder Meditation. Diese werden Ihnen dabei helfen, wieder zur Ausgeglichenheit und Gelassenheit zu kommen.

Tipp 4: Schlaf

Schlaf ist nicht nur ein menschliches Grundbedürfnis, sondern auch die Bedingung für ein gesundes Leben. Schlaf ist die Voraussetzung für Entwicklung und Wohlbefinden. Im Schlaf wird der Stoffwechsel einen Gang heruntergeschaltet und tägliche Ereignisse verarbeitet, während Reparaturmechanismen auf Hochtouren laufen.

Vor allem die Verdauung, das Nervensystem, das Herz-Kreislauf-System sowie Ihr Immunsystem brauchen den Schlaf, um sich zu erholen und zu regenerieren. Menschen, die vergleichsweise weniger schlafen, haben ein erhöhtes Risiko für einen Herzinfarkt.

Schlaf
Schlaf ist nicht nur ein menschliches Grundbedürfnis, sondern auch die Bedingung für ein gesundes Leben

Tipp 5: Ihre sozialen Kontakte

Menschen sind soziale Lebewesen und abhängig von unserem Umfeld. Ihre Freunde, Familie, Bekannte, Arbeitskollegen oder Nachbarn beeinflussen und definieren Sie. Für eine hohe Lebensqualität ist es daher vonnöten, gesunde Beziehungen zu pflegen und toxische Beziehungen nicht in Ihrem Leben Teil haben zu lassen.

Gesunde Beziehungen beginnen dabei stets zu sich selbst und zu ihren engsten Freunden.

Vermeiden Sie Lästern, Tratschen und Neid und beginnen Sie, anderen Menschen in ihrem Leben zu helfen und die Freude anderer Menschen als wichtig zu erachten. Haben Sie ein offenes Ohr für Kummer und Besorgnis und öffnen auch Sie sich ihren engsten Bekannten.
Die größten Heilmittel für Depressionen und Krankheiten sind anderen zu helfen und immer zu lächeln.

Tipp 6: Mentale Gesundheit

Die psychische Gesundheit ist von großer Bedeutung für ein gesundes und langes Leben, da Studien zeigen, dass eine schwere psychische Krankheit die Lebenserwartung um 15 bis 30 Jahre verkürzen kann.

Nehmen Sie sich deswegen täglich Zeit für Ihre psychische und mentale Gesundheit: Bauen Sie Stress ab und entdecken Sie neue Hobbys. Meditation und Yoga sowie soziale Kontakte haben auch einen großen Einfluss auf Ihre Gesundheit.